Das weiß ich doch
Kinder - Das weiß ich doch
Feurian an der Tafel
Was weißt Du denn schon alles von der Feuerwehr? Richtig, die Autos von uns sehen rot aus, in Lugau sind da sogar noch gelbe Streifen dran, damit man uns auf der Straße noch viel besser erkennen kann. Schließlich müssen wir ja ganz schnell zum Einsatzort fahren, wenn was passiert ist.

Und, was noch? Mmmh, ja, unsere Autos, wir nennen sie auch "Einsatzfahrzeuge" stehen auf der Poststraße 6 in Lugau (Erzgebirgskreis in Sachsen) in dem großen Gerätehaus. Das sieht auch rot aus wie die Feuerwehr und hat einen so hohen Turm, dass wir darin die Schläuche der Länge nach aufhängen können. Auch unsere Schläuche werden mal dreckig beim Einsatz oder bei der Übung. Dann werden sie gewaschen und zum Trocknen auf den Turm hochgezogen. Früher mussten wir das alles mit unseren Muskeln hochziehen. Aber das hat sich ja geändert, heute macht das nämlich ein Motor.
 
Aber, ehe Du Dir weiter den Kopf über uns zerbrichst, wollen wir Dir noch mehr von uns erzählen. Was willst Du denn wissen?

Okay, beginnen wir mal von vorn.

Vor vielen hundert Jahren, da haben Oma und Opa noch lange nicht gelebt, da gab´s noch keine Feuerwehr. Aber es gab schon Feuer. Und wie das mit dem Feuer nun mal so ist, manchmal hat es auch Schaden angerichtet und viel Ärger gemacht. Zum Teil sind ganze Dörfer, ja ganze Städte den Flammen zum Opfer gefallen! Man konnte noch nicht mit großem Feuer umgehen, wusste nicht, wie man es schnell wieder ausbekommt. Und weißt Du, was die dann gemacht haben? Die sind mit Pferden um den Brand geritten und haben lauthals irgendwelche Sprüche gerufen, denn für die Menschen damals war das Feuer etwas, was Gott erschaffen hat - und dem durfte man nicht ins Handwerk pfuschen. Dann haben sie Bilder oder Holzteller, wo auch was draufgemalt war, ins Feuer geschmissen, damit es ausgeht. Aber, Pustekuchen, das Feuer dachte gar nicht dran, auszugehen.

Dann hat man irgendwann endlich begriffen: wir brauchen dafür Spezialisten. In Lugau und anderswo waren es beispielsweise Turnvereine, die sich der Aufgabe annahmen. Und mit der Zeit wurde über viele Jahre und Jahrzehnte das, was wir heute Feuerwehr nennen.

Comic Feurian mit Schlauch

Du willst also noch mehr wissen von uns? Kein Problem, wir können noch so einiges von unserer Feuerwehr berichten. Es ist wohl das beste, wenn wir mal darüber reden, wozu wir da sind.

"Na, zum Feuer ausmachen, ist doch klar!", hören wir den einen oder anderen ganz laut rufen. Und das ist richtig! Aber nur zum Teil, denn bei der Feuerwehr machen wir noch eine ganze Menge mehr!

Zum Beispiel helfen wir, wenn es einen Autounfall gegeben hat und Fahrer oder Mitfahrer nicht mehr alleine aus dem Auto raus können, weil sie eingeklemmt oder verletzt sind. Schrecklich, oder? Ja, ja, das ist auch für uns immer eine sehr unangenehme Situation. Aber wir sind immer froh und wieder glücklich, wenn wir den Leuten geholfen haben.

Video: DenThaSensei / WDR via YouTube
Comic Fahrradunfall

Wir rücken aber auch aus, wenn ein Auto Benzin oder Öl verloren hat, weil ein Schlauch nicht mehr hält oder abgegangen ist und das ganze Zeug auf der Straße liegt. Weil das gefährlich für andere Verkehrsteilnehmer ist, müssen wir das wegmachen. Du möchtest doch bestimmt auch nicht auf so einem Ölfleck mit dem Fahrrad oder den Rollerblades ausrutschen, oder?

Comic Pferd und Feuerwehrmann auf der Straße

Manchmal gibt es aber auch "lustige" Einsätze. Beispielsweise ist mal eine Kuh in eine Jauchegrube gefallen und kam nicht mehr selber heraus. Die Feuerwehrmänner und -frauen konnten helfen und haben mit unserer großen Drehleiter und entsprechenden Bändern die Kuh rausgehoben. Zum Dank hätte sie beinahe noch einen Kameraden über´n Haufen gerannt! Blöde Kuh! Da gab´s aber auch mal ein Pferd, das nicht mehr aus dem Swimming-Pool kam...

So, das reicht erst mal. Denk´ doch selber mal drüber nach, was die Feuerwehr noch alles so machen könnte. Denn da gibt´s noch ´ne ganze Menge! Schreib uns doch mal oder male uns ein Bild! Wir freuen uns drüber und werden es garantiert hier im Feuerwehr-Kinderland allen anderen zeigen!

Unsere Adresse

Freiwillige Feuerwehr Stadt Lugau
Jugendfeuerwehr
Poststraße 6
09385 Lugau

Diese "Autos" gibt es bei uns

Wenn Du auf die Bilder klickst, dann werden sie ganz groß!

HLF 20/16
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel

Das ist das "Hilfeleistungs-Löschfahrzeug". Damit transportieren wir nicht nur Geräte zum "Feuer ausmachen" und 15 Badewannen voll Wasser, sondern haben auch Sachen drauf, mit denen man Leute aus Autos befreien kann, wenn die da drin eingeklemmt sind.

Drehleiter DLK 23-12
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel

Mit der Drehleiter können wir Menschen über das Fenster oder den Balkon retten, von oben löschen, beleuchten, Tiere oder Sachen hochheben und noch mehr...

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel

Das Tanklöschfahrzeug bringt weitere Geräte und Feuerwehrleute zur Einsatzstelle. Hier sind auch besondere Sachen drauf, z.B. wenn es im Schornstein brennt oder wenn wir locker-flockigen Schaum als Löschmittel brauchen. Und auch wieder ganz viel Wasser: 18 Badewannen voll...


Einsatzleitwagen ELW
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel

Der "Einsatzleitwagen" oder auch "ELW" kommt dann zum Einsatz, wenn größere Einsätze geführt werden müssen. Ansonsten kann er auch genutzt werden, um mehr Feuerwehrleute an die Einsatzstelle zu bringen. Manchmal ist er auch mit unserer Jugendfeuerwehr unterwegs.

Gerätewagen Nachschub - GW-N
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel

Und das ist ein Gerätewagen, genauer gesagt, ein "Gerätewagen Logistik 1" (GW-L1). Der hat verschiedene Geräte und Ausrüstungsgegenstände geladen, die man seltener braucht oder die auf den "großen Fahrzeugen" keinen Platz mehr gefunden haben. Zum Beispiel die grünen Schutzanzüge für Unfälle mit gefährlichen Stoffen und Substanzen und alles, was dazugehört.


Manchmal besuchen uns auch Kinder

Gruppenbild auf der Drehleiter
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel
Kinder spritzen mit dem Strahlrohr
Bildrechte: FF Lugau/Schimmel